Homöopathie

Aktivieren der Selbstheilungskräfte

Mit Hilfe der Applied Kinesiology teste ich Globuli, Bachblüten, Schüsslersalze und weitere Naturmittel aus, welche die Therapie unterstützen.

 

Eine Krankheit ist kein isoliertes Symptom, sondern die Kombination aus körperlichen, emotionalen und geistigen Symptomen, die ein Lebewesen offen zeigt oder versteckt. Ziel der Homöopathie ist nicht vordergründig die Beseitigung der Krankheitssymptome, sondern die Beseitigung der Ursachen durch Stärkung der Selbstheilungskräfte des Organismus. Der Körper kommt durch die Therapie wieder ins Gleichgewicht. Energiedefizite in Körper und Psyche werden ausgeglichen.

 

Wichtig ist, dass das homöopathische Mittel und die Potenz richtig gewählt werden. Ansonsten zeigt das Mittel keine oder eine zu geringe Wirkung, weshalb auch oft gedacht wird, dass Homöopathie nichts nutzt. Es genügt nicht, einfach ein Mittel zu nehmen, von dem bekannt ist, dass es gegen ein Symptom hilft. Die Mittel sind umso wirksamer, je besser sie zum gesamten Wesen des Tieres passen. Deshalb teste ich nach sorgfältigem Repertorisieren gemäss der klassischen Homöopathie Hahnemanns, alle zu den Symptomen und zum Tier passenden Mittel noch kinesiologisch nach, um das am besten zu den Symptomen und zum Tier passende Mittel zu finden. Das richtige Mittel in der richtigen Potenz bringt innert einer Viertelstunde bereits eine erste bemerkbare Veränderung. Im Weiteren können durch sogenannte miasmatische Mittel und Nosoden auch vererbte Krankheitstendenzen und Therapieblockaden aufgrund früherer Infekte, bakterieller und viraler Restbestände (z.B. Borrelioviren, Herpesviren) oder Pilzbefall beseitigt werden.

 

Homöopathische Mittel haben keine Wechselwirkungen mit Medikamenten und können daher problemlos unterstützend verabreicht werden. Abgesehen von einer möglichen Erstverschlimmerungen der Symptome haben homöopathische Mittel auch keine Nebenwirkungen. Da ich die Mittel zusätzlich kinesiologisch austeste, ist die Wahrscheinlichkeit einer Erstverschlimmerung zudem gering.

 

Bachblüten wirken v.a. auf emotionaler Ebene, wodurch körperliche Symptome oft verschwinden. Jede Krankheit kann eine emotionale Ursache haben. Sogar ein Grossteil der Krankheiten hat psychischen Hintergrund. Auch Stellungsfehler können aufgrund emotionaler Ursachen entstehen. Zudem können Bachblüten zur Diagnose dienen: Jeder Blüte sind bestimmte emotionale Zustände zugeordnet. Mittels Applied Kinesiology kann die Blüte ermittelt werden, die dem aktuellen emotionalen Zustand entspricht, der dann oft auch für die aktuellen Symptome verantwortlich ist. Durch das Verabreichen der Bachblüte und die gleichzeitige Behandlung der Stresspunkte kann dieser emotionale Stress verarbeitet und losgelassen werden.

 

Schüsslersalze eignen sich nebst der Behandlung verschiedener Krankheitsbilder und Symptome unter Umständen auch, um Mineralstoffmängel auszugleichen. 

 

Im Weiteren arbeite ich mit den Naturmitteln der Firma Sanum-Kehlbeck.

Therapien
Kontakt

Christine Hässig

Energetische Pferdeosteopathin

3252 Worben (BE)

Schweiz

Tel. 079 650 60 94

info@vital-horse.ch

© 2016 Vital Horse - Alternative und ganzheitliche Therapie für Pferde

  • b-facebook