Chakrentherapie

Wichtige Energiezentren mit übergeordneter Funktion

Therapien

Die Chakren sind Energiezentren und liegen hierarchisch gesehen über den Meridianen. Durch die Chakren tritt der Mensch/das Tier in Kontakt und Austausch mit der Aussenwelt. Tiere haben 8 Hauptchakren. Jedem Hauptchakra sind verschiedene Körperstrukturen (z.B. Organ), ein Sinnesorgan, eine Farbe, charakterliche Eigenschaften, psychische Symptome und Problemzonen im Körper zugeordnet. 

 

Idealerweise sind alle Chakren geöffnet und funktionieren harmonisch. Durch körperliche, psychische und seelische Probleme können diese Chakren in Disharmonie (Über- oder Unterfunktion) geraten oder sogar ganz blockieren. Entsprechend der zugeordneten Strukturen und Funktionen des blockierten Chakras entstehen körperliche und psychische Probleme. Ziel der Chakrentherapie ist es also, diese blockierten Energiezentren wieder frei zu machen, zu harmonisieren und damit Heilung zu ermöglichen. 

 

Ich wende die Chrakrentherapie v.a. unter folgenden Umständen an:

  • bei hochsensiblen Tieren, die sich vor lauter Schmerzen oder aus psychischen Gründen in den Problemregionen oder auch gar nicht anfassen lassen.

  • bei komplexen und immer wiederkehrenden gleichen/ähnlichen Problemen

  • für den „Feinschliff“.

Kontakt

Christine Hässig

Energetische Pferdeosteopathin

3252 Worben (BE)

Schweiz

Tel. 079 650 60 94

info@vital-horse.ch

© 2016 Vital Horse - Alternative und ganzheitliche Therapie für Pferde

  • b-facebook